Contao oder TYPO3 – Welches System sollte man wählen?

CMS Contao oder TYPO3

Die Content Management Systeme Contao und TYPO3 sind vergleichbar und damit Konkurrenten. Wir kennen uns mit beiden Systemen aus und haben sie schon bei etlichen Projekten eingesetzt.

Die Gemeinsamkeiten – beide Systeme …

  • sind open source
  • sind qualitativ hochwertig und sehr zuverlässig
  • werden rege weiterentwickelt und sind technisch auf einem modernen Stand
  • richten sich an professionelle Anwender – man nennt diese Kategorie »Enterprise Content Management System«
  • bieten im Backend eine gute Übersicht, indem sie einen hierarchischen aufgebauten Seitenbaum darstellen
  • erlauben mehrere Webauftritte in einer Installation (Multi-Domain-fähig)
  • unterstützen Mehrsprachigkeit
  • bieten eine enorme Menge an Funktionsmodulen und Erweiterungen
  • bieten Long-Term-Support an
  • nutzen das PHP Symfony Framework und brauchen weitgehend die gleichen Servervoraussetzungen

Welche Unterschiede sind aus unserer Sicht entscheidend?

  • Contao bietet Long-Term-Support-Versionen für vier Jahre ab Erscheinen. Bei TYPO3 sind es nur zwei Jahre; man kann zwar einen Extended-Long-Term-Support buchen, dieser kostet allerdings eine Menge Geld.
  • Contao-Updates gehen schneller und sind damit für den Kunden kostengünstiger.
  • Die Implementierung des Designs in Contao braucht weniger Arbeitszeit.
  • Contao wird vor allem im deutschsprachigen Raum weiterentwickelt. Es gibt ein deutschsprachiges Forum, in dem man meist schnell eine kompetente Antwort erhält. Entwickler und Community kennen sich untereinander, man bekommt unkompliziert Unterstützung, wenn man eine Frage hat.
  • Die Bedienung durch die Redakteure ist bei Contao einfacher und übersichtlicher.
  • Das Frontend-Editing ist bei Contao sehr geschickt angelegt.

Wann lohnt sich ein Umstieg auf Contao?

  • Wenn ein Relaunch eines Webauftritts ansteht, sollte man einen Umstieg auf Contao in Erwägung ziehen.
  • Besonders, wenn eine sehr alte Version von TYPO3 ersetzt werden muss, deren Upgrade auf eine aktuelle Version arbeitsintensiv wäre.

Denn:

  • Contao ist in der Implementierung und bei den Wartungskosten kostengünstiger.
  • Redakteure, die bisher mit TYPO3 gearbeitet haben, kommen auf Anhieb mit Contao zurecht, da das Grundprinzip vergleichbar ist.
  • Uns macht die Arbeit mit Contao mehr Spaß ;-)

Zurück zur Newsübersicht

Kommentare

Kommentar von Linux-User |

Hallo, vielen Dank für die hilfreichen Denkanstösse! Gibt es Unterschiede zwischen den CMS in Bezug auf Plugins für E-Marketing? Beste Grüsse

Kommentar von Himbeerrot |

Beide Systeme bieten für E-Marketing jede Menge Funktionalitäten. SEO geht mit beiden sehr gut out-of-the-box. Es gibt Newsletter-Funktionen mit Double-Opt-In, Social-Media-Integration, News- und Blog-Funktion und und und.
Bei Interesse könnte man die extakten Anforderungen konkret anschauen.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 7?

Was können wir für Sie tun?

07141-68 93 888